Räder einwintern – gute Pflege erhöht die Lebensdauer

Damit das Fahrrad nach dem Winterschlaf sofort einsatzbereit ist, solltest du vor dem Einwintern noch ein kurzes Pflegeprogramm durchlaufen. Lästige Dinge wie Rost, korridierte Schalt- und Bremsseile können verhindert sowie beschädigte Teile erkannt und gegebenenfalls ausgetauscht werden:

Waschen / Reinigen
Bitte nicht mit einem Hochdruckreiniger ans Werk gehen! Dabei kann Wasser in die Lager eindringen und dort großen Schaden anrichten. Mit warmen Wasser, etwas Fahrradreiniger oder Spülmittel und einem Schwamm/Tuch den Rahmen und die Felgen säubern. Danach, auch in den Ritzen, gut abtrocknen, damit sich kein Rost bildet. Anschießend kann der Rahmen mit einer Fahrradpolitur konserviert werden.

Kette
Die Kette mit einem trockenen Tuch reinigen und anschließend sparsam mit Kettenöl behandeln.

Seilzüge
Die Seilzüge mit etwas Fett oder Öl schmieren um eine Leichtgängigkeit der Schaltvorgänge zu gewährleisten.

Schaltwerk und Umwerfer
Schaltwerk und Umwerfer mit einer Bürste und Reiniger säubern. Die Zwischenräume zwischen Ritzel und Kettenblätter nicht vergessen. Danach auf Federn und Gelenke einen Tropfen Öl geben. Ritzel und Kettenblätter nicht zusätzlich schmieren, das übernimmt die Kette.

Brems- und Schalthebel
Auch für die Brems- und Schalthebel reichen wenige Tropfen Schmiermittel, die bei Betätigung des jeweiligen Hebels aufgebracht werden.

Reifen
Die Mäntel auf Beschädigungen und ausreichendes Profil begutachten. Eventuell Decken tauschen und Schläuche flicken oder wechseln. Reifen auf höchsten zulässigen Druck aufpumpen (Maximalwerte stehen auf der Decke), da während der Lagerung Luft verloren geht und dabei die Reifen Schaden (Rissbildung) nehmen können.

BREMSEN
Felgenbremsen: Bremsklötze überprüfen und gegebenenfalls austauschen. Durch regelmäßig gereinigte Felgen erhöht sich die Bremswirkung.

Scheibenbremsen: Auch hier Bremsbeläge überprüfen und gegebenenfalls austauschen. Auf keinen Fall schmieren! Das A und O ist eine saubere Bremsscheibe. Diese mit einem weichen Tuch (keine Bürste verwenden) und am Besten mit einem Spezialreiniger (Bremsenreiniger) säubern. Lässt sich der Bremshebel bis zum Lenkergriff durchziehen, ist vermutlich Luft oder ein Leck in der Bremsleitung. Einen Fachhändler zu Rate ziehen und eventuell die Bremsleitung entlüften oder bei einem Leck die Leitung ersetzen.

Innenlager (Tretlager) / Steuersatz / Vorbau
Immer wieder kommt es zu dem Phänomen knackender Innenlager, Steuersätze aber auch Lenker oder Vorbauten. Die Ursache sind oft minimale Verschmutzungen oder lockere Schrauben. Da für das Zerlegen meist Spezialwerkzeuge benötigt werden, ist es ratsam sich an seinen Fachhändler zu wenden. 

Lagerung
Am besten eignen sich trockene Orte wie der Keller oder eine Garage. Zusätzlichen Schutz bietet eine Fahrradgarage oder ähnliches, da frisch geölte Stellen Staub ziehen, dieser zieht wiederum Feuchtigkeit an.

E-Bike
Den Akku auf 50 bis 60% aufladen und am besten bei Raumtemperatur (15 - 20°C), trocken lagern. Dabei den Bord-Computer nicht vergessen!
Ab einer Außentemperatur von 10°C sollte der Akku als auch der Bordcomputer generell (auch bei weiterer Nutzung) bei 15 – 20°C gelagert werden.

Service vom Fachmann
Eigene Wartung hält das Fahrrad in einem guten Zustand und vermeidet teure Schäden. Gönn dir jedoch trotzdem einmal im Jahr eine gründliche Inspektion durch einen Fachmann!

Dein Team von alpen-bike.com

zum Download: räder_einwintern.pdf

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.